Thailand Reiseroute

Thailand ReiserouteThailand! Endlich hat man sich auf ein Land festgelegt und dann kommen die großen Fragen:

Was möchte ich alles sehen?

Wohin soll ich im Land reisen?

Wie viel kann ich in meinem Urlaub erleben, ohne in Stress zu geraten?

Genau dazu erreichen mich viele Fragen und die selben Fragen stelle auch ich mir vor jedem Urlaub aufs neue. Daher erzähle ich euch hier von unserer Route in Thailand und wie viel Zeit wir für diese gebraucht habe.

Für die Reise in Thailand hatten wir 16 Nächte Zeit. Ich rechne immer ganz gerne in Nächten, weil ich nach der Ankunfts- und Abfahrtszeit an den jeweiligen Orten entscheide, wie viele Nächte ich an diesem Ort bleiben möchte. Gerade wenn man so wenig Zeit hat, würde ich in Thailand empfehlen bei der Flugbuchung unterschiedliche Flughäfen zu wählen. Dadurch muss nicht mehr die ganze Strecke zurückgereist werden und es verbleibt mehr Zeit das Land zu genießen. Wir sind daher in Bangkok gelandet, später von Phuket aus (über Bangkok) zurück geflogen und würden es auch immer wieder so machen 🙂

So könnte beispielsweise deine Route aussehen:

Bangkok

Ayutthaya Thailand

Wir sind nach Bangkok geflogen und hatten einen Aufenthalt von 4 Nächten. In Bangkok kann man viel erleben. Es gibt wunderschöne Tempel, den Wat Arun, Wat Pho oder Wat Phra Kaeo im Königspalast und wer shoppen möchte, kann hier auch günstig einkaufen. Außerdem lohnt sich auch ein Tagesausflug nach Ayutthaya.

Von Bangkok aus sind wir mit dem Nachtzug nach Surat Thani (1 Nacht) gefahren, das dauert etwa 12-14 Stunden. Tickets können ein paar Tage vorher am Bahnhof gekauft werden. Wir sind 2 Klasse gefahren, das war völlig in Ordnung. Danach sind wir mit der Fähre nach Koh Samui (1,5 Stunden) übergesetzt. Tickets kosten zusammen (Zug und Fähre) etwa 1000 Baht, das sind ca. 26€.

 Koh Samui

Koh Samui Thailand Strand

Auf Koh Samui waren wir 3 Nächte und haben nur entspannt, weil uns das Hotel (The Hammock Samui) so gut gefallen hat. Man kann jedoch auch auf Koh Samui einiges entdecken, wie den Tarnim Magic Garden, der Na Muang Wasserfall oder der Aussichtspunkt Khao Po. Auch Inselhopping ist auch von Koh Samui aus möglich, um auf Koh Phangan und Koh Tao zu kommen. Beide Inseln wären natürlich auch eine Alternative für Koh Samui.

Mit der Fähre ging es dann wieder nach Surat Thani und mit Bus weiter nach Krabi. Die Fahrt hat sehr lange gedauert, weil bei uns nicht alles nach Plan lief. Sonst geht das wahrscheinlich schneller.

Krabi

Krabi Thailand

In Krabi blieben wir für 3 Nächte. Leider war mein Freund krank und wir konnten anfangs nichts unternehmen. Am letzten Tag konnten wir jedoch einen Ausflug machen, der uns super gut gefallen hat. Wir waren am James Bond Felsen, auf Koh Panyi, einer Fischerstadt im Wasser, machten eine Kanufahrt, waren in der Monkey Cave und an kleinen Wasserfällen. Natürlich war das eine absolute Touri-Veranstaltung, aber wir haben trotzdem viele tolle Sachen gesehen und die Landschaft war einfach atemberaubend.

Weiter ging es dann nach Koh Lanta.

Koh Lanta

Koh Lanta Thailand Palmen HängematteAuf Koh Lanta waren wir wieder 3 Nächte. Auch hier relaxten wir viel am Strand, da wir eine tolle Unterkunft (Coco Lanta Resort) mit Hängematten am Strand hatten. Das besondere: Die Hängematten waren immer frei und da braucht man uns nicht zweimal bitten, denn wir lieben Hängematten 🙂 Außerdem ließen wir uns massieren und machten einen Kochkurs. Man muss dazu sagen, dass das Wasser hier oft weit zurück geht, wodurch man nicht zu jeder Tageszeit schwimmen kann. Alternativ zu Koh Lanta könnte man beispielsweise auf die Koh Phi Phi Inseln, die jedoch eher für Party und mehr Trubel bekannt sind.

Die letzte Überfahrt nach Phuket hatten wir wieder mit einer Fähre.

Phuket

In Phuket blieben wir 2 Nächte. Wir haben dort etwas die Stadt erkundet und es uns nochmal gut gehen lassen. Wir waren auf einem kleinen Fischmarkt, am Strand und am letzten Tag hatten wir das Glück noch das Songkran Festival mitzuerleben. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie groß die Herausforderung war nicht nass zu werden, denn wir flogen am selben Tag zurück nach Deutschland.

Fazit

Uns hat die Route super gut gefallen und wir hatten einen tollen Urlaub. Den Norden Thailands zu erkunden, wäre auch eine Möglichkeit oder wenn ihr mehr Zeit habt, könntet ihr auch einfach in Chiang Mai anfangen und den Norden vor dieser Route bereisen. Dafür kann ich jedoch leider keine Tipps geben, da ich selbst erst diese Route gereist bin.

Unabhängig davon, wo ihr eure Route lang geht, wünsche ich euch eine tolle Zeit in Thailand 🙂

Weiter lesen:  „Ayutthaya – Ausflug in die alte Hauptstadt

Dieser Beitrag könnte dir dich interessieren

11 Kommentare bei „Thailand Reiseroute“

  1. 👍🏼 Super Tip’s liebe Jana 💋 Gefällt mir sehr gut Dein Blog!!!! Grüsse von der Happy_nina089 😉

    1. Vielen vielen Dank liebe Nina, freut mich sehr, dass dir der Blog gefällt 🙂 Toll, dass du meinen Beitrag so schnell gelesen hast! Herzliche Grüße zurück an dich 🙂

  2. Halla Jana! Ein schöner erster Blogpost, sehr informativ! Thailand ist ein tolles Reiseziel, welches auch noch auf meiner Bucket List steht… Dieses Jahr fliegen wir erstmal nach Bali ☺ Freue mich auf mehr Asien auf deinem Blog… viel Spaß schon mal beim Bloggen ❤ Alles liebe Karo!

    1. Hallo liebe Karo, das freut mich sehr, dass dir der Post gefällt 🙂 Thailand kann ich auch nur empfehlen. Bali ist natürlich auch ein Traum! Dann wirst du dich sicher freuen, denn über Bali geht es in einem meiner nächsten Blogposts 🙂 Vielen Dank <3 Herzliche Grüße

  3. Liebe Jana super Beitrag und vor allem spannend für mich, da ich wahrscheinlich auch noch nach Thailand möchte. Danke und weiter so ❤

    1. Das freut mich sehr liebe Nele 🙂 Hoffe du kannst bald noch viel mehr von meinem Blog gebrauchen <3 Freue mich sehr, dass du Zeit gefunden hast den Beitrag zu lesen!

  4. Hallo Jana,
    da hast du dir aber richtig arbeit gemacht. Deine Seite ist richtig schön geworden.👍Schön das du uns an Euren Reisen teilhaben lässt. 😊

    Liebe Grüße Rosi

    1. Ach, wie schön, dass du auch hier vorbei schaust Rosi 🙂 Vielen Dank und ganz liebe Grüße zurück <3

  5. Liebe Jana,
    Toller erster Blogpost! Sehr informativ und schön geschrieben :)) Freue mich auf weitere Blogpost von dir und wünsche dir ganz viel Freude und Erfolg beim bloggen ❤️
    Fühl dich gedrückt!!
    Deine Nymphaeaaa

    1. Dankeschön liebe Florine 🙂 Freut mich sehr, dass dir der Blogpost gefällt <3 Drücke dich auch und hoffe dich noch oft hier zu sehen 🙂

  6. Really skillful Blog & Theme ! I like it really a lot ! Its Time Time to color your Business!

Schreibe einen Kommentar

*